Schafsmarkt in Gahlen am 12. und 13. August

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Der Gahlener Schafsmarkt ist Jahr für Jahr etwas Besonderes.

 

Auf dem Parkplatz am Törkentreck ist wie jedes Jahr Kirmes und die Gemeinschaft aller Gahlener Vereine organisiert ein abwechslungsreiches Programm an zwei Tagen für alle Altersgruppen. Schon seit Frühjahr unterstützen die Gahlener Bürger die Aktion und erwerben Festivalbändchen, um den finanziellen Aufwand abzusichern. Am 12. wird unter Federführung des Heimatvereins Gahlen der Schafsmarkt um 15 Uhr eröffnet. Es folgt ein Kickerturnier und ab 18.30 Uhr sorgen zunächst die 5 Minds und ab 20.30 Uhr Humppa con Panhas für tolle Musik.

Am Sonntag, 13. August, beginnt der Schafsmarkt um 10.45 Uhr mit einem Feldgottesdienst. Ab 12 Uhr zeigen Falkner ihre Greifvögel, musikalisch wird es dann den ganzen Nachmittag mit Happy Jazz Society und JHB.

Der Höhepunkt der Schafsversteigerung folgt nachmittags, die Zeit ist noch offen. Es ist ein großer Gaudi, wenn bei einer amerikanischen Versteigerung ein oder auch mehr Schafe versteigert werden. Wer 1 Euro gibt, ist dabei.

Die Tradition des Schafsmarktes und der Kirmes in Gahlen war wie allerorts in Deutschland kirchlichen Ursprungs. Die Kirmes war  ein Fest zum Gedenken an die Einweihung einer Dorfkirche. Das ganze Dorf kam an diesen Tagen auf dem Dorfplatz zusammen, um ausgelassen zu feiern, zu tanzen und gemeinsam zu essen. Niemand arbeitete während der Kirchmess, für die Bauern waren es die einzigen freien Tage im Jahr.

Obgleich Kirmes und Schafsmarkt in der Vergangenheit nicht jedes Jahr gefeiert wurden, geht die Tradition der Gahlener Kirmes auf das Jahr 1514 zurück. 

Die ausrichtenden Gahlener Vereine freuen sich, auch in diesem Jahr wieder die Kirmes und den Schafsmarkt durchführen zu können.

Zurück