ChemSite-Wanderausstellung im Alten Rathaus

von Ulf Steinböhmer

Die ChemSite-Wanderausstellung Station im Alten Rathaus. Dort können die Besucher bis zum 21. Januar an einer Stellwand ein Bild über die Bedeutung der Chemie-Industrie in der Region machen, wie Bürgermeister Bodo Klimpel, Prof. Dr. Michael Dröscher (Vorsitzender von ChemSite) und Bernd Groß (Geschäftsführer ChemSite) erklärten.
Der Verein möchte so über die Bedeutung der chemischen Industrie am und für den Wirtschaftsstandort Emscher-Lippe informieren, da die Chemie zu den wichtigsten Industriebranchen im Ruhrgebiet gehört und einer der größten Arbeitgeber ist. Zudem soll für den neuen ChemSite-Verein geworben werden. Inzwischen gibt es hier 28 Mitglieder, die auch zu den Zuliefererbetrieben der Chemieunternehmen gehören.

Die Stadt Haltern am See ist Gründungsmitglied von ChemSite, da es der Stadt ein wichtiges Anliegen ist, diese Initiative zukunftsfähig aufzustellen. Unternehmen der chemischen Branche bieten vielen Halterner Bürgern vor allem am Standort Marl aber auch in Haltern am See einen Arbeitsplatz. Eine Mitgliedschaft ist daher insbesondere wegen der beschäftigungspolitischen Bedeutung der chemischen Industrie für die Stadt eingegangen worden.

(Bild oben) Das städtische Foto zeigt von links: Maria Lichter von städt. Wirtschaftsförderung, Prof. Dr. Michael Dröscher, Bernd Groß und Katharina Kihm von ChemSite sowie Bürgermeister Bodo Klimpel.

Zurück