Bauzeitverzug an Kita-Neubau Lohausstraße

von Ulf Steinböhmer

Beim Bau des Kindergartens an der Lohausstraße wird es Verzögerungen geben. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten konnten Fenster- und Fassadenelemente erst mit Verspätung eingebaut werden. Dadurch ergab sich ein Terminverzug mit Konsequenzen auch für weitere Gewerke.

Die betroffenen Eltern, die bereits eine Zusage für die Betreuung ihrer Kinder im laufenden Kindergartenjahr bekommen haben, wurden hierüber schriftlich informiert. „Wir werden alles daran setzen, dass die Eröffnung der Kindertageseinrichtung so schnell wie möglich stattfinden kann“, sagt Jugendamtsleiter Gisbert Drees. Dennoch lässt der Verlauf der Arbeiten darauf schließen, dass die Eröffnung voraussichtlich im Frühjahr 2019 erfolgen wird. Wann genau das sein wird, lässt sich noch nicht abschätzen. „Sobald ein konkreter Termin feststeht, werden wir ihn allen Betroffen frühzeitig mitteilen“, so Drees. Bis dahin bittet die Stadt um Verständnis und noch etwas Geduld.
Ansprechpartner im Fachbereich Familie und Jugend sind Mechthild Buschjost (Telefon 02364 933-262) und Kathrin Uhlenbrock (-933-246).

Zurück