Willkommen in der Welt von Tintenherz

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Willkommen in der Welt von Tintenherz

GSW-Schüler besuchen Theater Marl

„All’ unsere Schüler haben in ihrer Schullaufbahn Zugang zu Inhalten und Projekten kultureller Bildung“, sagt Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule Wulfen. Deshalb besuchten die sechs Klassen des 6. Jahrgangs, das sind 160 Schüler und 12 Lehrer, das Theater Marl, um sich dort das Schauspiel "Tintenherz" nach der Erzählung von  Cornelia Funke anzuschauen.

In Meggies Leben dreht sich alles um die fabelhafte Welt der Bücher. Das hat sie von ihrem Vater Mo, der Bücher über alles liebt. Aber warum nur wollte er Meggie nie vorlesen? Als eines Nachts ein seltsamer Mann namens Staubfinger auftaucht und Mo vor dem gefährlichen Capricorn warnt, beginnt für Meggie und Mo eine unglaubliche Flucht. Gemeinsam mit Staubfinger und Meggies verrückter Großtante müssen sie sich vor immer neuen Gestalten verstecken, die beinahe zu skurril sind, um wahr zu sein. Und alle sind sie auf der Suche nach Mo und einem Buch: „Tintenherz“.

Cornelia Funke, die schon oft zu Gast war in der Gesamtschule Wulfen, hat mit „Tintenherz“ eine bezaubernde Liebeserklärung an das Medium Buch erschaffen. Die Bühnenfassung entführt in eine sagenhafte Fantasiewelt, in der Figuren aus Büchern herausgelesen und zum Leben erweckt werden. „Genau dieses Thema spricht Jugendliche im Alter von 11 und 12 Jahren an und machte die Veranstaltung für unsere Schüler zu einem Erfolg“, sagte die Initiatorin  Katrin Block, die auch die Kulturbeauftragte der Gesamtschule Wulfen ist. Dieses Projekt finanzieren die „Kulturagenten für kreative Schulen“.

Foto oben rechts: 160 Schüler und 12 Lehrer besuchten das Theater Marl, um sich dort das Schauspiel "Tintenherz" anzuschauen

Text und Foto: Gesamtschule Wulfen

Zurück