Vortrag: Erben und Vererben

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Vortrag: Erben und Vererben

Trauerspiel mit der Erbschaft

Erben und Sterben sind für die meisten keine besonders angenehmen Themen. Vor allem, wenn der Verstorbene bei der Nachlassplanung danebengegriffen hat. Die meisten Deutschen verfahren mit ihrem Vermögen nach einem anderen Prinzip. Sie sparen nach Kräften, um der Nachwelt möglichst viel zu hinterlassen. Und sie erzielen dabei beachtliche Erfolge. Nie zuvor wurde in Deutschland so viel vererbt wie heute. „Doch beim Geld hört die Verwandtschaft auf“, sagt Olaf Herzfeld, Leiter der Bibi am See und lädt am Donnerstag, 13.09.2018, um 18.00 Uhr zum Vortrag „Erben und Vererben“ mit Rechtsanwalt und Notar Stephan Ricken aus Wulfen ein. „Selbst in eingeschworenen Familienclans bekämpfen sich engste Verwandte nach einer Erbschaft oft ohne Rücksicht auf Verluste“, so Olaf Herzfeld weiter. Besonders bitter dabei: In vielen Fällen wären die Zwistigkeiten vermeidbar gewesen, wenn der Erblasser sich ein bisschen mehr Mühe mit der Regelung seines Nachlasses gegeben und zumindest die klassischen Todsünden nicht begangen hätte. Eine frühzeitige Information ist daher unverzichtbar. Es gibt viele überraschende Regelungen im deutschen Erbrecht, die bei Unkenntnis oder fehlender Information zu unerwünschten Problemen bei der Nachlassregelung führen können. Der Vortrag von Stephan Ricken gibt eine Übersicht zum Deutschen Erbrecht, ohne eine Beratung im Einzelfall zu ersetzen.

Veranstaltungsort: Bibi am See
Donnerstag, 13.09.2018, um 18.00 Uhr
Wulfener Markt 4 (an der Gesamtschule)
46286 Dorsten

Kontakt: info@bibi-am-see.de

Foto oben rechts: Rechtsanwalt und Notar Stephan Ricken

Text und Foto: Bibi am See

Zurück