Tanzsport rückt in den Vordergrund

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Tanzsport rückt in den Vordergrund

Am vergangenen Dienstag fand die jährliche Mitgliederversammlung des TSZ Royal Wulfen statt. Nach der Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden Helmut Winkler, wurde zunächst auf das vergangene Vereinsjahr zurückgeblickt.

„Aktuell liegt unsere Mitgliederzahl bei 325, wesentlich mehr als im vergangen Jahr“, so Winkler. Dies ist ein bedeutender Beweis dafür, dass der Tanzsport immer weiter in den Vordergrund rückt. Auch die Erfolge im Jahr 2017 sprechen Bände. Neben dem Aufstieg der Formation „Emosie“ von der Verbandsliga in die Oberliga, den 4. Platz der Formation „maju“ in der Gesamtwertung der Oberliga, feierte der TSZ Royal Wulfen im Bereich der Kinderliga durch die Formation „Joy“ Erfolge. Ebenso konnte der TSZ Royal Wulfen im Breitensport mit der Kindergruppe Deplase erfolgreich Fuß fassen. Ebenso erfolgreich war der TSZ beim Newcomer Pokal in sechs verschiedenen Kategorien.

Zum Abschluss des Jahres wurde dann auch noch eine Formation zur Mannschaft des Jahres 2017 ausgezeichnet. „Dies ist nicht nur ein Erfolg für den Tanzsport, sondern auch für unseren Verein“, so Winkler. „Wir hoffen und sind überzeugt, an die Erfolge des letzten Jahres anknüpfen zu können.“ So blicken die Mitglieder positiv auf das kommende Jahr.

Zum Abschluss der Versammlung wurde dann der neue Vorstand von den Mitgliedern gewählt. Das Amt des 1. Vorsitzenden übernimmt weiterhin Helmut Winkler, sowie Stefan Barbie das Amt des 2. Vorsitzenden. Auch der Kassenwart, Uwe Guski, wurde wiedergewählt. Peter Jungblut, Rainer Lojdl, Martina Buschmann und Janina Stenbruck bilden die vier Beisitzer im Vorstand. Der Jugendwart wird von Lynn Lamfried übernommen. Einen Wechsel gibt es beim Amt des Sportwartes und des Pressewartes. Aus zeitlichen Gründen übernimmt Sabrina Lojdl für Sarina Ruloff den Sportwart, sowie Nadine Liebehenz für Lynn Lamfried den Pressewart. Der Verein ist sehr dankbar für die vertrauensvolle und zuverlässige Arbeit der beiden.

Text: TSZ Royal Wulfen

 

Zurück