Sturmschäden durch Herbststurm "Sebastian"

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Sturmtief "Sebastian" hat am heutigen Mittwoch auf seinen Weg über Nordrhein-Westfalen auch im Dorstener Stadtgebiet bisher für an die zwanzig Einsätze der Feuerwehr gesorgt.

Seit dem frühen Morgen ist zum größten Teil die hauptamtliche Wache mit der Drehleiter und Motorkettensägen im Stadtgebiet unterwegs. Glücklicher Weise kam es bisher zu keinem Personenschaden. Der Sturm wird hoffentlich am Abend nachlassen.

Des Weiteren beschäftigte zwei ausgelöste Brandmeldeanlagen die Einsatzkräfte einmal am heutigen Morgen in einer städtischen Sporthalle in Wulfen und in den frühen Abendstunden in einem Alten- und Pflegeheim im Ortsteil Holsterhausen. In beiden Fällen handelte es sich um ein nichtbestimmungsgemäßes Auslösen der Brandmeldeanlage.

Text und Foto: Feuerwehr Dorsten

Zurück