Stadtteilkonferenz „Gemeinsam Hardt“

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Stadtteilkonferenz „Gemeinsam Hardt“

Die Stadtteilkonferenz „Gemeinsam Hardt“ tagt am 18. Juni 2019 um 18:00 Uhr in der Realschule St. Ursula

Zur dritten Stadtteilkonferenz „Gemeinsam Hardt“ sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Dienstag, 18. Juni um 18:00 Uhr in der Realschule St. Ursula herzlich eingeladen.

Das Vorbereitungsteam möchte an diesem Abend unter anderem über folgende Themen sprechen:
1. Regeln für das Bürgerbudget
2. Wahl des Organisationsteams
3. „Ideenschmiede“
4. Spielflächenbedarfspläne
5. Stadtteilbaum
Statusberichte laufender Projekte / Arbeitsgruppen
6. Mitfahrbänke
7. Jugendgruppen / -Aktivitäten
8. Zusätzliche Bänke im Stadtteil - Seniorenwanderweg
9. Fahrradfreundliche Hardt
10. Lärmschutz auf der Hardt
11. Verschiedenes

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können in Absprache mit dem Sprecherteam jederzeit Themen für die Konferenzen vorschlagen.

Die Stadtteilkonferenzen in Dorsten sind bürgerschaftlich organisiert. Sie werden mit Unterstützung der Stadtverwaltung vorbereitet und durchgeführt. Mindestens ein Vertreter der Verwaltungsspitze nimmt an den Sitzungen teil. Die Konferenzen sind die Foren, in denen Entwicklungen im Quartier diskutiert, Projekte vorgestellt und neue Ideen angeschoben werden können. Außerdem entscheiden die Stadtteilkonferenzen über Zuwendungen aus dem Bürgerbudget für bürgerschaftliche Vorhaben im Quartier. Mit diesem Budget stellt die Stadt Dorsten jährlich für jeden Einwohner einen Euro zur Verfügung.

Text: Stadt Dorsten

Zurück