Sperrung Wulfener Markt nach Vandalismus-Schäden

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Sperrung Wulfener Markt nach Vandalismus-Schäden

Umleitung für Schulwege wurde kurzfristig ausgeschildert

Der vom Eigentümer beauftragte Wachschutz hat am Montag (11.02.2019) den öffentlichen Weg durch die Ladenpassage Wulfener Markt kurzfristig absperren müssen. Nach schweren Vandalismus-Vorfällen am Wochenende war hier akut Gefahr in Verzug. Unter anderem wurden etliche Scheiben eingeschlagen und Verbretterungen bereits beschädigter Ladenfassaden herausgerissen.

Die Sperrung war aus Gründen der Verkehrssicherheit ohnehin geplant. Allerdings sollte zuvor die Umleitung für den Radverkehr zwischen Alt-Wulfen und Barkenberg insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Wulfen, aber auch für das Montessori-Campus und die Grundschulen in Alt-Wulfen und Barkenberg zwischen den Fachbereichen der Stadtverwaltung und den Schulen abgestimmt werden.

Dies war nun so kurzfristig abschließend nicht möglich. Die Stadt Dorsten hat darum nach der Akut-Maßnahme des Wachdienstes und auf Grundlage der bisherigen Überlegungen die Umleitung kurzfristig provisorisch ausgeschildert.

Der empfohlene Weg für Fußgänger und Radfahrer führt vom Dimker Weg zum Hetkerbruch und hinter den Ladenlokalen des Einkaufszentrums zum Wulfener Markt. Hier können die Schülerinnen und Schüler weitgehend ohne Begegnung mit dem motorisierten Verkehr geführt werden. Eine endgültige Beschilderung wird in den nächsten Tagen erfolgen.

Die Schulbusse zur Gesamtschule werden mit Eintreten der neuen Situation die Bushaltestelle Heidbruch ansteuern, die als Ein- und Ausstieg empfohlen wird.

Text und Foto: Stadt Dorsten

 

Zurück