50 Jahre Hähnchen Finke

von Christian Sklenak

50 Jahre Hähnchen Finke

Für die Feierlichkeiten des 50-jährigen Jubiläums seiner Holsterhausener „Kult-Imbiss-Bude“ nutzte Inhaber Heinz-Peter Finke das Wochenende mit dem Familienfest. „Die Idee ist voll aufgegangen. Den offiziellen Empfang mit Geschäftspartnern, Vertretern aus der Politik sowie meinen Freunden konnte ich von 11 bis 14 Uhr feiern. Anschließend war dann noch genügend Zeit, mit Kunden und weiteren Freunden ausgiebig zu feiern“, freute sich Heinz-Peter Finke.

Für seine Gäste hatte Finke ein großes Zelt und einen ausgiebigen „Bier- und Hähnchengarten“ auf dem Parkplatz vor dem Imbiss aufgebaut. Trotz des nicht ganz so schönen Wetters ließen sich die Besucher die Laune nicht verderben. Finke, dem nebst der stellvertretenden Bürgermeisterin Christel Briefs auch Stefan Hagen, der ihm 2008 über die Sendung „Hagen hilft“ das richtige Konzept für eine erfolgreiche Zukunft vorlegte, gratulierte, strahlte über das ganze Gesicht, verdrückte aber hier und da auch ein Tränchen der Rührung. „Ich bin so unendlich dankbar und, so muss ich gestehen, hier und da nah am Wasser gebaut“, so Finke, der den Familienbetrieb in zweiter Generation führt. Des Weiteren bedankte sich Finke bei seinem Personal. „ Ich bin glücklich, dass ich ein so tolles Team habe. Ohne Euch gäbe es Hähnchen Finke doch gar nicht.“

So wurde es für den Jubilar und seine Gäste ein unvergesslicher Tag. Alle Gäste applaudierten, als Heinz-Peter Finke sich schon kurz mit den Gedanken rund um das 60-jährige beschäftigte. Er ist eben Kult, der Imbiss, aber auch Inhaber Heinz-Peter Finke selbst.

Foto oben rechts: Christel Briefs, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Dorsten, gratuliert Heinz-Peter Finke zum 50-jährigen Jubiläum.

Zurück