Girls'Day - ein Zukunftstag für Mädchen bei der Feuerwehr Dorsten

von Martina Jansen

Girls'Day - ein Zukunftstag für Mädchen bei der Feuerwehr Dorsten

Der Girls'Day ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag, der speziell Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen.
Er soll damit dazu beitragen, den Anteil der weiblichen Beschäftigten in sogenannten "Männerberufen" zu erhöhen. Aus diesem Grund besuchte eine Gruppe von 10 Mädchen auch die Feuerwehr Dorsten und erlebte einen spannenden Vormittag an der Hauptfeuer- und Rettungswache.

Im Detail wurden ihnen durch zwei Kollegen der Wachabteilungen unsere Organisation, unsere Aufgaben, die Einstellungsvoraussetzungen und persönlichen Anforderungen der Berufe des Brandmeisters bzw. der Brandmeisterin und der des Notfallsanitäters bzw. der Notfallsanitäterin vorgestellt. Außerdem konnten sie bei praktischen Vorführungen am Hohlstrahlrohr, am hydraulischen Rettungsgerät, im Rettungskorb unserer Drehleiter oder in einem Rettungswagen ihre persönlichen Grenzen erfahren.

Vielleicht wird durch diesen spannenden Tag einmal ein Berufswunsch.

In eigener Sache

Bei der Feuerwehr Dorsten findet zur Zeit ein Grundausbildungslehrgang statt. Insgesamt starteten am 01.04. diesen Jahres in einem Kreislehrgang 37 Brandmeisteranwärter und 1 Brandmeisteranwärterin, diese für die Berufsfeuerwehr Herten, ihre Ausbildung zum Brandmeister bzw. Brandmeisterin. Sie hatte sich bei dem anspruchsvollen Eignungstest im letzten Jahr gegen andere männliche Bewerber durchsetzen können.

Des Weiteren beschäftigt die Stadt Dorsten bei der Feuerwehr 7 Mitarbeiter im Bereich Rettungsdienst, davon 4 Kolleginnen als Rettungsassistentin bzw. Notfallsanitäterin, die sich voll in die "Männerwelt" Berufsfeuerwehr integriert haben.

Zurück