Schwerer Verkehrsunfall am Morgen im Gegenverkehr. Ein Fahrer im Kleintransporter eingeklemmt.

von Martina Jansen

Am Morgen des 27. Februar 2017 kam es auf der Königsberger Allee zu einem schweren Verkehrsunfall.
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren ein Personenkraftwagen und ein Kleintransporter im Gegenverkehr kollidiert. Beide Fahrzeuglenker wurden durch den Aufprall verletzt. Der im Hüft- und Beinbereich eingeklemmte Fahrer des Kleintransporters musste durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Die medizinische Versorgung beider Patienten übernahmen die Rettungsdienste der Feuerwehren aus Dorsten und Gladbeck parallel. An der Einsatzstelle landete ein Rettungshubschrauber. Allerdings konnten die Patienten bodengebunden in entsprechende Krankenhäuser nach Gelsenkirchen und Recklinghausen transportiert werden. Während der Rettungsmaßnahmen wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel gebunden.

Zurück