Betriebsweg am Kanal zeitweise gesperrt

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Betriebsweg am Kanal zeitweise gesperrt

Wasser- und Schifffahrtsamt führt Bodensondierungen durch

Das Wasser- und Schifffahrtsamt teilt mit, dass ab Mittwoch, 26.07.2017 bis vorrausichtlich 2.08.2017 am Betriebsweg von km 28,500 bis etwa 29,500 auf der Südseite und der Nordseite Bodensondierungen durchgeführt werden. Um eine Gefährdung der Passanten und Nutzer des Betriebsweges zu vermeiden, wird dieser Weg während der Arbeiten zeitweise gesperrt. Auch die Zuwegung von der Ovelgünne entlang des Rapphofdükers auf den unteren Betriebsweg wird nicht nutzbar sein.

Fußgänger können über die Treppen an der Eisenbahnbrücke dem Verlauf des oberen Weges bis zur Rampe der Hammer Weg Brücke folgen. Dieser Weg ist allerdings nur fußläufig zu nutzen und nicht für das Radfahren oder für Menschen mit Handicap wie Rollstuhlfahrer geeignet. Eine barrierefreie Nutzung, der Wege entlang des Kanals ist in der Phase der Bodenaufschlussbohrungen leider nicht herzustellen.

Der Betriebsweg wird während der Bohrung durch Absperrungen abgesichert. Diese Absperrungen werden nach täglichem Abschluss der Arbeiten entfernt und am Folgetag während der Arbeitszeit des beauftragten Bohrunternehmens wieder errichtet.

Zurück