Adalbert Jaster feiert heute seinen 90. Geburtstag

von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Adalbert Jaster feiert heute seinen 90. Geburtstag

Adalbert Jaster wurde 1928 geboren und lebte im Kreis Deutsch-Krone in Pommern. 1944 wurde er noch als 16-Jähriger zum Kriegsdienst eingezogen und sah seine Familie mit seinen elf Geschwistern zum vorerst letzten Mal. Er geriet einige Monate in englische Gefangenschaft, konnte sich dann aber zu seinen Verwandten in Berlin-Potsdam durchschlagen, wo er an Weihnachten 1945 mit seiner Mutter und den jüngeren Geschwistern wieder glücklich vereint war.

Sein weiterer Weg führte ihn über Umwege nach Wulfen, weil es eine ältere Schwester von ihm dorthin verschlagen hatte. Adalbert Jaster arbeitete erst in der Dorstener Maschinenfabrik und begann schließlich, nach langer Krankheit, eine Ausbildung als Laborant bei der Ruhrgas-AG. 1950 konnte er seine Mutter und die jüngeren Geschwister nachkommen lassen, da er eine große Wohnung für sie bekommen hatte.

1963 heiratete Adalbert Jaster seine Frau Carola, bekam drei Söhne mit Namen Gerold, Martin und Thomas. Er baute für die Familie ein Haus in Dorsten und genoss es, in seinem Garten zu sein und das angebaute Gemüse zu ernten. Für Adalbert Jaster war das pure Entspannung. Seine Ehefrau hatte dann die Aufgabe, das geerntete Gemüse zu einem leckeren Essen für die Familie zu verarbeiten.

1964 trat Adalbert Jaster in die CDU ein und war von 1975 bis 1988 Mitglied im Rat der Stadt Dorsten. 1992 gründete er zusammen mit weiteren Parteikollegen auf Dorstener Gebiet die Senioren-Union und blieb acht Jahre lang deren 1. Vorsitzender. Zudem ist er auch im hohen Alter noch Mitglied in mehreren Vereinen. Adalbert Jaster wurde sogar für 50 Jahre Mitgliedschaft im CDU-Ortsverband Holsterhausen die Goldene Ehrennadel verliehen.

In seiner knappen Freizeit neben Beruf und Politik verbrachte Adalbert Jaster gerne Zeit mit seiner Familie und unternahm, so oft es ging, wunderschöne Fahrradtouren in die grüne Umgebung des nahen Münsterlandes.

Als Adalbert Jaster Rentner wurde, übernahm er noch zusätzlich einen Schrebergarten in Hervest-Dorsten und da er gerne mit dem Fahrrad fuhr, konnte er sein Hobby mit der sportlichen Betätigung verbinden; denn so hält man sich fit und gesund bis ins hohe Alter. In seiner Einladung zum 90. Geburtstag hebt Adalbert Jaster eine Aussage aus Indien besonders hervor:

„Lebe so, dass Du sagen kannst, die Vergangenheit ist Geschichte,

die Zukunft ein Geheimnis, doch dieser Augenblick ein Geschenk!“

Zum Anlass seines 90. Geburtstages findet in der Seniorenwohnanlage Paulinum in Holsterhausen für Freunde und Bekannte ein kleiner Empfang in der Zeit von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr statt. Da Bürgermeister Tobias Stockhoff bekanntlich auf längerer Fahrradtour ist, wird er dem Jubilar die Glückwünsche und Grüße von Bürgerschaft, Rat und Verwaltung der Stadt Dorsten zu einem späteren Zeitpunkt überbringen.

Foto oben rechts: Adalbert Jaster auf seinem Balkon

Foto: privat

Zurück