März 2019

„Die Bretter, die die Welt bedeuten“

Tina Podstawa und Stefan Stara stehen seit über 20 Jahren als Musical-Darsteller auf der Bühne

Farbenprächtige Kostüme, wunderschöne Melodien, fantastische Geschichten zum Träumen: Ein Musical zieht die Besucher wie kaum ein anderes Bühnenwerk in seinen Bann, lässt sie in eine Phantasiewelt eintauchen, begeistert und bringt sie anschließend zum Schwärmen.
Doch was bedeutet ein Musical für die Künstler auf der Bühne? Für sie ist es ein ganz normaler Job!

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Schwimmbagger entfesselt die Lippe

Am Hervester-Schwall renaturiert der Lippeverband

Keine optische Täuschung: In Dorsten-Hervest schwimmt seit einer Woche ein Bagger auf der Lippe, um künstlich angelegte Uferbefestigungen auf der linken und rechten Seite zu entfernen. Das Amphibien-Fahrzeug ist im Auftrag des Lippeverbandes noch mehrere Tage im Einsatz und befreit einzelne Abschnitte von Wasserbausteinen.

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Wirtschaftsförderung

Windor modernisiert Homepage und bietet ab sofort einen Wirtschafts-Newsletter

Die Dorstener Wirtschaftsförderung WINDOR GmbH hat ihren Internet-Auftritt www.win-dor.de überarbeitet und bietet damit ab sofort einen neuen Service an: Einen regelmäßigen Newsletter zum Wirtschaftsgeschehen in der Lippestadt. Der Newsletter kann über diesen Link direkt abonniert werden: www.win-dor.de/newsletter/

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Internationaler Austausch

Bürgermeister Tobias Stockhoff empfängt Schülergruppe aus Japan im Rathaus

Bürgermeister Tobias Stockhoff empfing am Donnerstag im großen Sitzungssaal des Rathauses 26 Schülerinnen und Schüler der Fudooka High School aus Saitama in der Nähe der japanischen Hauptstadt Tokyo. Zum mittlerweile vierten Mal ist eine Schülergruppe aus Saitama in Dorsten zu Gast. Die Freundschaft wurde zur Erich-Klausener-Realschule geknüpft und wird nun auch auf die neue Sekundarschule ausgeweitet.

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

LANUV bestätigt weiteren Wolfsnachweis im Wolfsgebiet Schermbeck

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen weiteren Nachweis der Wölfin GW954f im Wolfsgebiet Schermbeck.

Die genetischen Untersuchungen einer Speichelprobe zeigen, dass die Wölfin am 5. Februar 2019 auf dem Gebiet der Stadt Oberhausen ein Schaf getötet hat. Der Nachweis und die Individualisierung des Wolfes erfolgte beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen.

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)