Mai 2018

Sechs Projekte als förderwürdig eingestuft!

Einen Blick hinter die Kulissen der Landwirtschaft werfen, in Dorfläden einkaufen, Streuobst ernten, an den Rhader Wiesen Pause machen und barrierefrei ein Naturdenkmal erleben – diese Bandbreite an Aktivitäten wird in der VITAL.NRW Region Hohe Mark jetzt durch beschlossene Projekte ermöglicht.

In der vergangenen Sitzung der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) der Region Hohe Mark – Leben im Naturpark e.V. wurden durch die LAG sechs Projekte beschlossen. 1. Vorsitzender der LAG und Olfens Bürgermeister Wilhelm Sendermann hob in der Sitzung positiv hervor, dass die Initiative zu jedem der sechs Projekte von der Bürgerschaft ausgeht: „Es ist ein großer Erfolg, dass sich die Bürger in der Region aktiv beteiligen, um unsere Region voranzubringen!“

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Zum Vater- und Muttertag

Statt Blumen und Pralinen wünschen sich viele Eltern Unterstützung, die bietet das Projekt „wellcome“, das auch in Dorsten einen Standort hat

Blumen und Pralinen zum Vater- und zum Muttertag sind vielleicht eine nette Geste. Aber Schlaf ist das Thema für Eltern mit Babys: 78 % der Kinder unter einem Jahr wachen nachts bis zu viermal auf. (*) Dadurch sind auch die Eltern von Schlafmangel betroffen. Fehlen auf Dauer Möglichkeiten zur Entlastung, wirkt sich dies negativ auf die Eltern aus. Das Projekt wellcome unterstützt Familien im ersten Jahr nach der Geburt durch Ehrenamtliche. Auch in Dorsten gibt es einen wellcome-Standort.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Tempo-Kontrollen vom 7. bis 12. Mai 2018

Der Radarwagen der Stadt wird in dieser Woche folgende Straßen besonders in den Blick nehmen:

Gahlener Straße, Großer Ring, Erler Straße, Am Winterberg und An der Landwehr

Darüber hinaus muss natürlich im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden.

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Ausstellung: 50 Jahre Friedensdorf International

„Ich freue mich, dass unsere Kooperation mit dem Friedensdorf Oberhausen weitergeht“, sagt Olaf Herzfeld, Leiter der Bibi am See. Bereits in den vergangenen Jahren hatte der Berufsberater der Gesamtschule Wulfen, Willi Cihak, in der Bibliothek Paketkartons zur Verfügung gestellt, die dann mit Grundnahrungsmitteln und Spielzeug gepackt in Kriegsgebiete wie Tadschikistan geflogen werden.

Nun ist die für den Transport dieser Pakete verantwortliche Organisation, das Friedensdorf Oberhausen, 50 Jahre alt geworden.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Trauerarbeit in der Stadtkrone

Die Natur kann helfen, damit die Seele wieder atmen kann

Natalie Vennemann vom Ambulanten Hospizdienst Dorsten trifft sich mit einer Trauergruppe für Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren am Donnerstag, 17. Mai, um 16.30 Uhr im Gelände der Stadtkrone.

Eltern und Kinder werden gemeinsam ihre persönlichen Gedanken zum Tod und Abschiednehmen aufschreiben oder auch aufmalen. Diese besonderen Botschaften zwischen Himmel und Erde werden dann vor Ort gemeinsam zwischen den Bäumen aufgehängt: der Trauer einen tröstenden Raum in der Landschaft geben, der Schwere einen Hauch von Leichtigkeit.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)