März 2018

Netzwerk für Grünpflege und Gestaltung in Dorsten

Auf dem Spielplatz ist der Sand verdreckt – das müsste mal jemand wegmachen.
Die Beete an der Straße sind voll mit Unkraut – das müsste mal jemand wegmachen.
Da vorne liegen Scherben – das müsste mal jemand wegmachen.

Wenn man nicht selber handelt, kann man lange auf den „Jemand“ warten. Daher beschlossen Claudia und Gerhard Jendrzey, selbst anzupacken.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

„Dorstener Tafel leistet hervorragende Arbeit“

Ehrenamtlicher Dienst ist der falsche Ort für Neiddebatten und unfaire Kritik

„Die Tafeln leisten hervorragende Arbeit. Und man kann es nicht oft genug betonen: Alle Helfer tun dies ehrenamtlich. Es muss ihnen darum überlassen bleiben, wie sie diesen Dienst ausgestalten“, betont Bürgermeister Tobias Stockhoff in der Diskussion um die Essener Tafel, die entschieden hat, neue Berechtigungskarten für eine begrenzte Zeit nur noch an deutsche Kunden auszugeben.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Jahreshauptversammlung der Marienschützen

Am vergangenen Sonntag hielt der Schützenverein St. Marien seine alljährliche Jahreshauptversammlung ab.

Um 11.00 Uhr konnte der 1. Vorsitzende Thorsten Kotus in einem gut gefüllten Pfarrheim die Sitzung eröffnen. Geschäftsführer Andreas Ferfers ließ das Jahr 2017 mit vielen Aktivitäten Revue passieren, Schatzmeisterin Marlies Heisterkamp konnte über ein sehr erfolgreiches Jahr berichten und Oberst Bernd-Christian Krampe glänzte mit einem tollen Offizierschor mit vielen Aktivitäten und tollen Plänen.
Für außerordentliche Verdienste am Verein wurde Christof Schrader das kleine Verdienstkreuz durch den amtierenden Schützenkönig Manuel I. Kabbe verliehen.

Foto oben rechts: Die Dorstener Marienschützen

Text und Foto: Schützenverein St. Marien

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Heinz-Bernd Töns – Herr über 80.000 Schallplatten

Die schwarze Scheibe erlebt ein Comeback

Wenn Heinz-Bernd Töns in seinem Vinylcafé auf dem alten Zechengelände Künstlern auf der Open Stage nicht die Möglichkeit gibt, vor Publikum zu spielen, dann legt er selber Schallplatten auf. Auswahl hat er ja mehr als genug, aus der er oder seine Gäste wählen können.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Ferienwerkstatt für Kinder im Jüdischen Museum Westfalen

Mazzot und Afikoman: Das Pessachfest

Kurz vor Ostern nimmt das Jüdische Museum Euch mit auf eine Entdeckungsreise zum Pessachfest. Die Mitarbeiter werden in der Pessach-Werkstatt gemeinsamen basteln, kochen und sich gemeinsam mit euch auf die Suche nach dem Afikoman machen.

Wer mitmachen und erfahren möchte, was der Afikoman ist, kann sich ab sofort im Museum anmelden!

Jüdisches Museum Westfalen, Dorsten
28. März 2018, 10:00 -15:00 Uhr
Für Kinder ab 8 Jahren
Kostenbeitrag: 5 €
02362/951467 // info@jmw-dorsten.de

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)