Juni 2017

Grünkonzept Barkenberg: Stadtteilspaziergänge sollen Bürgerwünsche aufzeigen

Das Grünkonzept Barkenberg soll die Grünflächen und öffentlichen Anlagen der „Neuen Stadt Wulfen“ in Augenschein nehmen, neu überdenken und zusammen mit Anliegern überarbeiten.

Bisher bereits begangen und umgesetzt sind die Bereiche rund um den Napoleonsweg und die Straße In der Sandkuhle.
Jetzt werden weitere Flächen begangen, diesmal sind die Waben 4 bis 9 an der Reihe:
4 Südheide/ Henekbrey, 5 Ernéeweg/ Talaue, 6 Surick Bereich West, 7 Barkenberger Allee,
8 Surick Bereich Ost und 9 Himmelsberg/ Kampstraße.

Das Wohnumfeld der Waben wird in zwei Spaziergängen betrachtet. So findet der erste Stadtteilspaziergang  mit Anliegern der Waben 4,5 und 6 am Donnerstag, den 29. Juni 2017 ab 16:00 Uhr statt. Treffpunkt ist das Foyer der Grünen Schule.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Personensuche ergebnislos abgebrochen

Dorsten-Wulfen, Munastraße, 20.06.2017, 14:25 Uhr
Am heutigen Nachmittag wurde die Feuerwehr Dorsten mit dem Einsatzstichwort "Person unter Zug" nach Wulfen alarmiert.
Ein Zugführer hatte nach eigenen Aussagen an einem Bahnübergang der Bahnstrecke DB 2273 Berührungskontakt mit einem Rollstuhlfahrer. Allerdings konnte trotz intensiver Suche durch zahlreiche Einsatzkräfte bei sommerlichen Temperaturen und dem Einsatz eines Hubschraubers der Polizeifliegerstaffel NRW keine Person gefunden werden. Auch eine mögliche Beschädigung am Triebwagen brachte keine weiteren Erkenntnisse.

Der Zug wurde evakuiert und gut ein Duzend Fahrgäste mit Mannschaftstransportfahrzeuge der Feuerwehr zum nächsten Bahnhof befördert. Der Zugführer musste zunächst rettungsdienstlich betreut werden. Er hatte einen Schock erlitten. Nach ca. zwei Stunden wurde die Suche in Absprache mit der Polizei ergebnislos eingestellt.

Foto und Pressetext: Feuerwehr Dorsten

2017 von Martina Jansen

Massiver Löschangriff verhindert größeren Gebäudeschaden

Dorsten-Feldmark, Gottlieb-Daimler-Straße, 20.06.2017, 03:41 Uhr 
In den heutigen Nachtstunden wurde die Feuerwehr Dorsten zu einem Müllcontainerbrand in das Gewerbegebiet Dorsten-Ost alarmiert.
Bei Eintreffen des ersten Hilfeleistungslöschfahrzeuges der hauptamtlichen Wache brannte der Inhalt eines Großcontainers an einer Verladerampe. Der Brand hatte bereits auf das Lager des Möbelhauses übergegriffen. Daher wurden weitere Einsatzkräfte nachalarmiert. Durch einen massiven Löschangriff unter Hinzugabe von Löschschaum konnte der Brandherd erfolgreich bekämpft und die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden. Der Einsatz zog sich bis in die frühen Morgenstunden hin und konnte abschließend durch den Einsatzleiter der Feuerwehr zur weiteren Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben.

Foto und Pressetext: Feuerwehr Dorsten

2017 von Martina Jansen

Theateraufführung in der Gesamtschule Wulfen: Cocktail für eine Leiche

Der Literaturkurs des 12. Jahrgangs der Gesamtschule Wulfen, geleitet von Ute Schönemann, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Musikkurs von Reinhild Boss Patrick Hamiltons „Cocktail für eine Leiche“.
Eingeladen wird am Donnerstag, 22. Juni, um 19 Uhr in das Forum.

Die beiden hochintelligenten Studenten Brandon Shaw (John Dall) und Phillip Morgan (Farley Granger) nehmen die provokanten Thesen ihres früheren Philosophie­professors Rupert Cadell (James Stewart) über die "Kunst des perfekten Verbrechens" und den Übermenschen im Sinne Nietzsches ernst und setzen sie in die Tat um: Sie erwürgen ihren Kommilitonen David Kentley und legen die Leiche in eine Truhe, die sie bei einer gleich darauf in ihrem gemeinsamen Apartment in New York beginnenden Cocktail-Party als Anrichte verwenden.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

„Das Zauberlicht“ leuchtet in der städtischen Kita Stuvenberg

Schwarzlichttheater beendet dreiwöchiges Forscherprojekt

In der städtischen Tageseinrichtung für Kinder Am Stuvenberg in Rhade wurde nun ein größeres Projekt mit einer besonderen Veranstaltung abgeschlossen: Unter dem Titel „Das Zauberlicht“ führten die angehenden Schulkinder in zwei Gruppen ein spektakuläres Schwarzlichttheaterstück auf. Als Abschluss folgte ein bunt gestalteter Freestyle-Tanz zu dem Lied „Millionen Farben“, der die Eltern begeisterte und sie feierten ihre kleinen Stars auf der Bühne mit lautem Applaus.

Zu den Bilderbüchern „Der Regenbogenfisch“ und „Die kleine Raupe Nimmersatt“ gestalteten die Kinder die Requisiten für ihre Aufführung selbständig. Zudem hatten sie drei Wochen lang zu den Themen Licht, Schatten und Farben experimentiert und konnten dabei auch ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Finanziert wurde das gesamte Projekt vom Förderverein der Städtischen KiTa.

Foto und Pressetext: Stadt Dorsten

2017 von Martina Jansen