Januar 2017

Neues Mitgliederparlament in der Volksbank Schermbeck

224 Mitgliederverterter gewählt / Deutlich höhere Wahlbeteiligung als 2013

Die Volksbank Schermbeck hat ein neues Mitgliederparlament. Über 11.000 Teilhaber der Genossenschaftsbank waren am vergangenen Donnerstag aufgerufen, ihre Stimme abzugeben und ihre Vertreter zu wählen. Nach  Auszählung der Stimmzettel stellte Reinhold Mix, Vorsitzender des Wahlausschusses fest: „Die Wahlliste wurde mit großer Mehrheit angenommen. Wir haben jetzt 224 Vertreter sowie sieben Ersatzvertreter.“ Diese werden in den nächsten Tagen per Brief über ihre Wahl informiert. Dabei setzte der Wahllausschuss mit seinen Vorschlägen auf eine gesunde Mischung aus jung und alt, verschiedensten Berufen, Ortsteilen und Altersgruppen. „Denn die Vertreterversammlung soll ja ein Spielgelbild der Kundenstruktur sein. Das Alles zu berücksichtigen war eine Menge Arbeit, die sich aber ganz bestimmt gelohnt hat“, erklärte Mix.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Stadt Dorsten sucht Schiedspersonen für Hervest

Bewerbungen sind bis zum 15. Februar möglich

Bürgerinnen und Bürger aus Hervest, die sich für das Amt der „Schiedsperson“ interessieren, können sich im Justiziariat der Stadt Dorsten melden. Denn im Bezirk Hervest wird die ehrenamtliche Aufgabe der Schiedsperson und der stellvertretenden Schiedsperson neu besetzt.

Die Aufgabe der Schiedspersonen besteht darin, bestimmte Streitigkeiten unter Bürgern zu schlichten und zu versuchen, eine gütliche Einigung herbeizuführen. Die Schiedspersonen werden vom Rat der Stadt Dorsten für fünf Jahre gewählt.

Interessenten für diese Aufgabe sollten im Schiedsamtsbezirk Hervest wohnen und zwischen 30 und 70 Jahre alt sein. Fachkenntnisse werden nicht vorausgesetzt und können auf Seminaren erworben werden.

Bewerbungen mit kurzem Lebenslauf nimmt die Stadt Dorsten bis zum 15. Februar entgegen im Justiziariat, Bismarckstraße 5, 46284 Dorsten.
Telefonische Auskünfte erteilt Frau Hetkamp unter 02362 / 66 34 32.

2017 von Martina Jansen

Jubiläumskarneval in Lembeck

Die Lembecker nehmen ihr Festjahr „1.000 Jahre Lembeck“ zum Anlass, in diesem Jahr Mal wieder mal zünftig Karneval zu feiern.

Nach dem überwältigenden Einstieg mit der Mega-Silvesterparty am Schloss Lembeck folgt nun ein weiteres Highlight: „Karneval in Lembeck 2017“.
Ab Freitag, 17.02. bis einschließlich Sonntag, den 26.02.2017 wird gefeiert:
Die Session beginnt mit dem Seniorenkarneval mit ökumenischem Gottesdienst im Pfarrheim am Freitag, dem 17. Februar, es folgt der Frauenkarneval der KFD mit den legendären „Ladykrachern“ an Weiberfastnacht, Karneval des T.O.T.  am Freitag, dem 24. Februar, der Kinderkarneval mit Annika und Birte am Sonntag, dem 26. Februar, und als besonderes Bonbon ein einmaliger Sitzungsabend mit anschließender Karnevalsparty am Samstag, dem 25.02. 2017, in der Sport- und Kulturhalle. Dadurch ist garantiert, dass alle Altersklassen auf ihre Kosten kommen. 

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Lesung aus den Erinnerungen von Paul Spiegel zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Es war still im Lesesaal des Jüdischen Museums. Kaum ein Stuhl blieb leer und die Zuhörer lauschten konzentriert, teils mit geschlossenen Augen, den Worten der Schüler und Schülerinnen. Sie lasen, ebenso wie der 18-jährige Mike Brüggemann, aus dem Buch „Wieder zu Hause“. Ihn löste Landrat Cay Süberkrüb an, der ebenfalls Passagen aus dem Buch vortrug.

Diese offene Lesung gestalteten Abiturienten des Berufskollegs am 27. Januar 2017 aus den Erinnerungen des Namensgebers des Berufskollegs: Paul Spiegel.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Lesung aus den Erinnerungen von Paul Spiegel zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Nüchterne Zahlen und Statistiken zum Thema Rechtsradikalismus sagen nichts über das tatsächliche Leid der Opfer aus.
Um die Erinnerung an den Holocaust wach zu halten, haben die Abiturenten diese Lesung vorbereitet und werden zwischen 9 und 17 Uhr aus den Lebenserinnerungen vorlesen.
Die Lesung findet statt im JÜDISCHEN MUSEUM WESTFALEN, Dorsten, Julius-Ambrunn-Str. 1.
Alle interessierten Bürger sind eingeladen, während dieser Stunden eine Weile zuzuhören.

2017 von Martina Jansen