November 2016

Katharinen- und Nikolauskrammarkt: Buslinien müssen umgeleitet werden

Wenn an den beiden kommenden Donnerstagen, 24. November und 1. Dezember, die traditionellen Krammärkte zu Katharinen und Nikolaus stattfinden, dann ist davon auch der Buslinienverkehr betroffen.

Der Linienverkehr fährt an beiden Tagen in der Zeit von 6 bis 21 Uhr die Haltestelle Recklinghäuser Tor an der evangelischen Johanneskirche nicht an. Die Busse werden über den Willy-Brandt-Ring umgeleitet.

Betroffen von dieser Regelung sind die Linien 208, 274, 276, 278, 279 (TaxiBus) 293, 295, NE 3, NE 8 und SB 28.

2016 von Martina Jansen

Stadt kann ausgeglichenen Haushalt für 2017 vorlegen

Bürgermeister Stockhoff: „Druck auf LWL aufrechterhalten“

Dorstens Kämmerer Hubert Große-Ruiken konnte im Haupt- und Finanzausschuss am Mittwoch eine gute Nachricht verkünden: Die Finanzplanung der Stadt für die Jahre 2017 bis 2021 ist jetzt ausgeglichen. „Diese Botschaft sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die kommenden Jahre mit erheblichen Risiken behaftet bleiben“, erklärte Bürgermeister Tobias Stockhoff.

Mit dem „Stärkungspakt Stadtfinanzen“ zwingt das Land hoch verschuldete Kommunen seit 2012 zu erheblichen Sparanstrengungen und Steuererhöhungen. „Der Stärkungspakt wirkt in die richtige Richtung – auch in Dorsten. Aber die letzten Jahre zeigen, dass eine Weiterentwicklung dringend nötig ist“, so Stockhoff. Denn es bleibe ein „Hangeln von Jahr zu Jahr“, um ausgeglichene Haushalte vorzulegen.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Netzwerktreffen „Frühe Hilfen“

Zusammenarbeit von Akteuren verbessert Angebot an Unterstützung und Förderung

Eine Vielzahl von Akteuren aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern der „Frühen Hilfen“ folgten wieder der jährlichen Einladung des Familienbüros der Stadt Dorsten unter Leitung von David Rikels zum Netzwerktreffen Frühe Hilfen.

Das Netzwerk besteht unter anderem aus Mitarbeitern des Gesundheitsamtes, der Familienbildungsstätten, Familien-
hebammen, der Schwangerschafts-
beratungen, der Familienzentren, der Ehe- und Lebensberatung, der Erziehungsberatungsstelle, der Mobilen Jugendhilfe, Kinderärzten, Mitarbeitern aus der Jugendhilfe und der Kindertagespflege sowie weiteren Akteuren.

Die Kooperationspartner haben es sich zum Ziel gesetzt, durch gegenseitige Information und Zusammenarbeit das Angebotsspektrum an Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten für junge Familien in Dorsten zu verbessern.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Kuba in Schermbeck: Salsa, Merengue & Bachata

Der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck bietet Latinotänze an. Trainer Lukas Seland unterrichtet in der neuen Tanz-Akademie im Heetwinkel 5  die Grundlagen in den Tänzen Salsa, Bachata und Merengue und sorgt dabei garantiert für gute Laune.  
Am Donnerstag, 24. November von 19 – 20 Uhr startet der nächste vierteilige Workshop zum Preis von 39 € pro Person. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch Damenpaare sind gern gesehen.

Am Samstag, 3. Dezember startet die erste Salsa-Party – mit Tapas und Cocktails inkl. Salsa-Workshop um 19 Uhr.

Weitere Informationen und verbindliche Anmeldungen bis zum 22. November für den Workshop und bis zum 30. November für die Salsa-Party bei der Vorsitzenden Eva-Maria Zimprich unter  (02853) 390 155.

2016 von Martina Jansen

Gleich vier Jubilare bei der Köpper Gruppe

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde ehrte die Geschäftsleitung der Köpper Gruppe vier Mitarbeiter. Die Geschäftsleitung vertreten durch Markus Pettendrup (rechts), Kathi Salamon (4. von links), Guido Hörsken (2. von links) und Dietmar Storm (links) bedankte sich im Beisein beider Betriebsräte bei den Jubilaren Herbert Jansen, Susanne Röken, Sven Steen und Martina Leopold (vorne von links) für ihre Firmentreue. Seit 10 Jahren sind Herbert Jansen als Mobilitätsfahrer sowie Sven Steen als Serviceberater bei der Herbert Köpper GmbH beschäftigt. Ebenfalls auf 10 Jahre Betriebszugehörigkeit, jedoch bei Automobile Köpper, kommen Susanne Röken (Außendienst) sowie Martina Leopold (Serviceassistenz).

2016 von Martina Jansen