November 2016

Jahresausstellung des Dorstener Kunstvereins im alten Rathaus

Eröffnung: Freitag, 25.11.2016 um 19 Uhr

An der Ausstellung „Alltagsgegenstände – Dinge des Menschen“ im alten Rathaus am Markt beteiligen sich in diesem Jahr 21 Kreative.
30 Bilder wurden gemalt oder fotografiert und ausgestellt, Objekte, die den Künstlern als Erinnerungen wichtig sind, als Kunstwerke arrangiert oder Alltagsgegenstände aus anderer Sicht aufgenommen.

Das Thema „Dinge des Menschen“ wurde durch Ursel Kipp, Brigitte Stüwe und Slavica van der Schors vorgegeben. Ziel ist es dabei, sich mit dem Thema an sich zu beschäftigen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Daher wählten die drei Dorstener Künstlerinnen die Kunstwerke nicht nach der Technik aus, sondern nach dem Gesichtspunkt was zusammen passt.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Spielen macht Freu(n)de

Sie spielen gern? Sie suchen Spielpartner?

Am kommenden Sonntagnachmittag, 27.11., in der Zeit von 15 bis 17 Uhr bieten Frau Wettinger und Frau Rüther vom Lokalen Bildungsverbund ein breites Angebot an klassischen und neuen Spielen in den Räumen der Bibi am See in Wulfen an. Jeder ist willkommen, ob jung oder alt. Der Eintritt ist frei. „Die riesige Resonanz der ersten Veranstaltung dieser Art hat uns völlig überrascht“, sagt Olaf Herzfeld, Leiter der Bibi am See und weiter: Das möchten wir gerne wiederholen.“

Die Bibi am See ist an diesen Sonntagen auch für die öffentliche Ausleihe geöffnet. Es bietet sich an, erst im Gemeinschaftshaus die Veranstaltung "Am GHW geht´s rund" zu besuchen und den Nachmittag dann spielend in der BiBi abzurunden.

2016 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Verkehrsbehinderungen auf der Lippebrücke: Spezialfahrzeug von Westnetz blockiert am Montag und Dienstag eine Fahrspur

Am Montag und Dienstag (28. und 29. November) muss auf der Borkener Straße an der Kanalbrücke in Fahrtrichtung Innenstadt wieder mit Staus gerechnet werden.

Der Versorger Westnetz-GmbH muss unterhalb des Einkaufszentrums ein Spezialfahrzeug aufstellen und benötigt dafür auf etwa 30 Metern Länge eine der beiden Fahrspuren. Das Fahrzeug ist erforderlich, um die kürzlich dort aufgestellte Gas-Druckregel- und Messstation (kurz: GDRM) in Betrieb nehmen zu können.

Unmittelbar vor der Signalanlage am Westwall können sich die Fahrzeuge dann aber wieder auf zwei Geradeaus- sowie der (eingeschränkten) Rechtsabbiegespur aufstellen.

Die Stadt hat gemeinsam mit Westnetz geprüft, ob das Spezialfahrzeug für diese Arbeiten auch außerhalb des Verkehrsraumes aufgestellt werden kann. Dies ist leider nicht möglich.

Damit möglichst viele Fahrzeuge das Nadelöhr an beiden Tagen in kurzer Zeit passieren können, werden alle Autofahrer gebeten, das Reißverschlussprinzip einzuhalten.

2016 von Martina Jansen

Junge Inspektoren beenden Ausbildung mit guten und sehr guten Leistungen

Stadtverwaltung gratuliert Nachwuchskräften zu hervorragenden Abschlüssen

Mit Spitzenergebnissen haben alle vier Inspektoren-Anwärter/innen des Prüfungsjahrgangs 2016 ihre Ausbildung für den gehobenen Dienst in der Stadtverwaltung Dorsten absolviert. Als Anerkennung bekamen Viviane Rentmeister, Corinna Hormann, Kira Gottschalk und Philip Grabowski in einer kleinen Feierstunde von Bürgermeister Tobias Stockhoff ein Buchgeschenk überreicht.

„Ihr könnte als Jahrgang wirklich stolz auf Euch sein“, brachte Norbert Hörsken, als Hauptamtsleiter auch Personalchef im Rathaus, eine außergewöhnliche Leistung auf den Punkt: Vier Inspektoren-Anwärter/-innen hat die Stadt eingestellt und alle vier haben nun die Prüfung mit guten und sehr guten Ergebnissen abgeschlossen. Personalratsvorsitzende Waltraud Hadick betonte: „Ein solches Ergebnis ist nicht selbstverständlich.“ Gemeinsam mit Bürgermeister Stockhoff, Ausbildungsleiter Frank Maiß und Jugendvertreterin Monika Heisterklaus gratulierten Hörsken und Hadick dem leistungsstarken Quartett.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Tempo-Kontrollen vom 28. November bis 3. Dezember 2016

Der Radarwagen der Stadt wird in der kommenden Woche folgende Straßen besonders in den Blick nehmen:

Birkenallee, Dülmener Straße, Gahlener Straße und Storchsbaumstraße

Darüber hinaus muss natürlich im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Geschwindigkeitsmessungen gerechnet werden.

2016 von Martina Jansen