Nachrichten aus Dorsten

Der Garten im März

Die ersten Farben sind bereits wieder im Garten zu sehen. Krokusse, Narzissen, Schneeglöckchen oder der Winterjasmin bringen Farbtupfer in die Beete. Ein Zeichen, dass der Frühling naht und Gartenarbeit ansteht.

Während es die Gartenfreunde gar nicht abwarten können, im Garten wieder zu schneiden, zu pflanzen oder zu säen, hält sich die Freude bei den Gartenmuffeln stark in Grenzen. Aber wer im Sommer seine grüne Oase genießen will, der muss jetzt auch etwas dafür tun.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Patrik Mrosek braucht eure Hilfe

Patrik hat heute Nachmittag entweder im Dänischen Bettenlager oder bei Sender seine Sonnenbrille verloren.

Marke Tom Ford in schwarz.

Vielleicht hat sie ja jemand gefunden.
Meldet euch bitte bei Patrik Mrosek in Facebook oder bei uns.

Danke!

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Fritz erklärt die Welt: Warum bildet sich Haut auf der Milch?

Ich liebe heißen Kakao. Ihr auch? Gut, dann seid ihr schon mal alle meine Freunde und herzlich eingeladen, ein Tässchen mit mir zu trinken.

Es gibt eine Sorte Kakaopulver, die ich besonders gerne mag. Den Namen verrate ich euch aber natürlich nicht. Erstens weil es ein sehr geheimes Geheimnis ist und zweitens, weil ich dann hier Werbung machen und euch beeinflussen würde. Und das sieht mir so gar nicht ähnlich. Es ist jedenfalls die Sorte „Kakao Express“ von der Marke „Surchard“. Upps, jetzt hab ich’s doch erzählt. Dumm gelaufen.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Segwey-Touren durch Dorsten

Die neue Segway-Saison beginnt

Am 8. April 2018 startet westheide.com in Dorsten in die neue Segway-Saison. Bereits im fünften Jahr bietet Carsten Westheide auch in der Hansestadt an der Lippe wieder jede Menge Fahrspaß und Informationen: Bei den geführten Segway-Touren können die Teilnehmer auf zeitgemäße Art Dorsten entdecken.

Die Touren dauern etwa zwei Stunden (inklusive einer gründlichen Einweisung) und kosten unverändert € 58,00 pro Person.
Anmeldung
telefonisch unter 02 09 / 930 460 90
per E-Mail an buchung@westheide.com
online unter www.westheide.com

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

In der Karwoche 2018 werden Mülltonnen jeweils einen Tag früher geleert

In der gesamten Karwoche 2018 werden die Abfallbehälter bereits einen Tag früher geleert, so dass die Montagsabfuhr (26.März) bereits am Samstag zuvor (24. März) erfolgt und schließlich der Freitagsbezirk (30. März) am Gründonnerstag abgefahren wird.

Diese Regelung gilt für alle Abfallbehälter (graue und braune, gelbe und blaue Tonnen).

Die Leerungen verschieben sich wie folgt:

  • Im Montagsbezirk vom 26. März (Alt-Wulfen, Deuten, Feldmark, Stadtsfeld, Altendorf-Ulfkotte) werden die Abfallbehälter bereits am Samstag, 24. März, geleert.
  • Im Dienstagsbezirk Holsterhausen (27. März) kommt die Müllabfuhr schon am Montag (26. März).
  • Die Abfallbehälter der Mittwochstour (28. März) in Lembeck, Rhade und Barkenberg werden bereits am Dienstag, 27. März, geleert.
  • Die Donnerstagstour in Hervest und Barkenberg (29. März) wird vorgezogen auf Mittwoch, den 28. März.
  • Im Karfreitagsbezirk (Altstadt, Feldmark, Östrich und Hardt) am 30. März werden die Abfallbehälter am Gründonnerstag, 29. März, geleert.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Bürgermeister Stockhoff dankt Mitarbeitern von Bauhof und Stadtgärtnerei

Für Einsatz nach Sturm Friederike: Erbsensuppe aus der Gulaschkanone

Die Überraschung ist gelungen: Zum Feierabend am Freitag war der THW-Ortsverband Gladbeck/Dorsten angerückt und servierte den Tiefbauamtsmitarbeitern von Bauhof und Gärtnerei der Stadt Dorsten aus der großen Gulaschkanone eine deftige Erbsensuppe. Bürgermeister Tobias Stockhoff hatte die Mitarbeiter dazu eingeladen, um beiden Teams zu danken für den großartigen Einsatz teils noch während des Sturms Friederike und insbesondere in den Wochen danach.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Warnstreik: Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebs bleibt am Dienstag, 20.03.2018 geschlossen

Auch der Entsorgungsbetrieb der Stadt Dorsten ist am Dienstag, 20.03.2018, vom Warnstreik im öffentlichen Dienst betroffen. Der Wertstoffhof, An der Wienbecke 15, ist deshalb ganztägig geschlossen.

Die Auswirkungen für die Abfallentsorgung im Dienstagsbezirk sind noch nicht vollständig absehbar. Stellen Sie daher die Abfallbehälter für Restmüll und Bioabfall bzw. für Papier in den jeweiligen Bezirken auf jeden Fall zur Leerung bereit. Falls keine Leerung erfolgt, lassen Sie die Behälter am Straßenrand stehen. Sie werden in den nächsten Tagen nachgeleert.

Beim Sperrmüll ergeben sich keine Änderungen. Die Sperrmülltermine, die für den 20.03.2018 vereinbart wurden, werden durch den Entsorgungsbetrieb auf jeden Fall eingehalten.

Die Abfuhr der gelben Tonnen und gelben Säcke ist vom Warnstreik nicht betroffen. Auch hier ergeben sich keine Änderungen.

Text: Stadt Dorsten

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

7. April: „Dorsten in Bewegung“

Ein Tag im Zeichen des Radfahrens und des Regionaltourismus

Zum Aktionssamstag am 7. April der DIA (Dorstener Interessensgemeinschaft Altstadt) und des Dorstener Wochenmarkts haben sich Planungsamt der Stadt Dorsten und die stadtinfo Dorsten zusammengeschlossen, um eine breite, interessante Palette an Ausstellern zum Thema „Radfahren und Regionaltourismus“ zu präsentieren.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Vorbereitung auf die Konfirmation

Kreativ und engagiert bereiteten sich an zwei Samstagen in der Heilig-Geist-Kirche Rhade die Jugendlichen, die Ende April in Rhade konfirmiert werden, auf ihren großen Tag vor.

Unter Anleitung von Ute Scharf, Presbyterin in der Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen, verzierten sie Kerzen und bastelten Kreuze, die dann im Konfirmationsgottesdienst auf dem Altar stehen werden. So entstehen ganz persönliche Erinnerungsstücke an die Konfirmation.

Text und Foto: Pfarrer Hans-Jürgen Patro

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Die Besentage waren wieder mal ein voller Erfolg

Trotz des eisigkalten Windes hatten sich Samstag 160 der insgesamt 2300 Teilnehmer der Dorstener Besentage auf den Weg zu ihrer Party gemacht.

Mit Bier, Würstchen und Kaffee sagte der Entsorgungsbetrieb Dorsten „Danke“ für die geleistete ehrenamtliche Leitung. „Wir haben noch keine genauen Angaben, aber ich denke, die Dorstener sammelten annähernd so viel Unrat wie 2017, nämlich 23 Tonnen“, zieht die städtische Abfallberaterin Ursula Eickmeier Bilanz.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)