Nachrichten aus Dorsten

Stadtinfo an Heiligabend und Silvester geschlossen

Die Stadtinfo Dorsten an der Recklinghäuser Straße bleibt an den beiden kommenden Samstagen (Heiligabend am 24. Dezember und Silvester am 31. Dezember) geschlossen. Zwischen den Feiertagen (Dienstag bis Freitag, 27. bis 30. Dezember) gelten täglich die regulären Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr.

2016 von Martina Jansen

Grußwort von Bürgermeister Tobias Stockhoff zu Weihnachten und zum Jahreswechsel

„Die Kraft zum neuen Beginn“

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in den letzten Tagen habe ich mich oft bei den Nachrichtensendungen gefragt: „Warum bekommen die Mächtigsten der Welt nicht endlich Frieden in Syrien hin?“ Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass ich mit dieser Frage nicht alleine bin. So regen wir uns auf über die „politischen Zwänge“, die einen Frieden in diesem von Krieg und Leid geplagten Land so unendlich weit erscheinen lassen.

Der Vorabend zum vierten Advent hat mir ganz persönlich einen neuen Impuls zur Beantwortung dieser Frage gegeben. Ich durfte den Friedenslicht-Gottesdienst der Pfadfinder in der St. Agatha-Kirche mitfeiern. Ganz anders als die üblichen Adventsgottesdienste. Lauter, ja vielleicht sogar schriller, mit Band, mit Lichteffekten, mit Wunderkerzen… ganz anders eben. Ein Gottesdienst, der im positiven Sinne in festgefahrenen Strukturen kraftvoll aneckt und unerwartet anstößt.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Volksbank fördert über 23 Schulprojekte mit 70.000 Euro

Weihnachten ist die Zeit der Geschenke und der Freude. Dies kommt jetzt allen 23 Schulen aus Dorsten zugute. Sie hatten sich bei der Volksbank Dorsten im September um eine Förderung ihrer Schulprojekte beworben – mit großem Erfolg: Sie erhalten nun ein eine Bildungsspende in Höhe von insgesamt 70.000 Euro aus den Händen der Volksbank-Vorstände Ingo Hinzmann und Johannes Becker. 

Deshalb hatte die Volksbank alle Schulleiter sowie die Vorsitzenden der Fördervereine am letzten Donnerstag in das Alte Rathaus eingeladen. Dort stellten Hinzmann und Becker abwechselnd die einzelnen Schulprojekte vor und überreichten dazu die Spende. „Kinder haben ein Recht auf Bildung. Nur sie eröffnet ihnen Zukunftschancen“, sagt Bankvorstand Ingo Hinzmann. „Wir wollen dazu beitragen, dass junge Menschen sich gut entwickeln können.“ Und Vorstandsmitglied Johannes Becker fügt hinzu: „Als Genossenschaftsbank haben wir den Auftrag,  die Menschen in unserer Heimat zu fördern. Deshalb unterstützen wir die Schulen gerne.“

Bereits 2006 und 2011 hatte die Volksbank die Schulen in Dorsten großzügig mit Spenden unterstützt. In diesem Jahr fördert sie 23 Projekte, beispielhaft werden hier genannt das Projekt „Sozialkompetenz“ der Realschule St. Ursula, eine Ruhe-Oase auf dem Schulhof der Albert Schweitzer Schule, die Um- und Neugestaltung des Schulgartens der Wittenbrinkschule und das Gymnasium Petrinum möchte Musikinstrumente für die Schülerinnen und Schüler anschaffen.

2016 von Christian Sklenak

Es leuchtet hell ein Stern: Little Joe–Gottesdienst an Heiligabend

Am Nachmittag des Heiligen Abends am Samstag, 24.12.2016, 15 Uhr, wird in der Kirche der Gemeinde St. Josef ein Stern ganz hell für den kleinen Hirten Matti leuchten. Denn dann wird Matti im Little Joe–Gottesdienst mit seinem Mut-Stein und der Kraft Jesu seine Angst überwinden.
Alle kleinen Leute der Gemeinde und darüber hinaus – ob Baby, Kleinkind, Kindergarten- oder Grundschulkind, sind herzlich eingeladen, mit ihren Eltern an diesem liebevoll gestalteten Gottesdienst (ca. 30 min) zu Beginn der Weihnachtszeit teilzunehmen. Als Zeichen der besonderen Verehrung Jesu sind die Kinder dazu eingeladen, einen eigenen Mut-Stein mitzubringen und diesen zum Jesus-Kind an die Krippe zu legen. Als Erinnerung an die gemeinsame Feier erhalten die kleinen Besucher auch in diesem Jahr ein besonderes Geschenk für den Weihnachtsbaum zu Hause.
 
Die Little Joe-Gottesdienste werden von einigen Müttern junger Kinder vorbereitet, die sich zum Ziel gesetzt haben, in regelmäßigen Abständen besonders für die Jüngsten angelegte Gottesdienste zu gestalten, damit auch sie Gottesdienste erleben können und mit Kirche und Gemeinde in Kontakt kommen.

2016 von Martina Jansen

Die Taschengeldbörse – eine Brücke zwischen den Generationen

Jugendliche füllen ihr Sparschwein

Lena und Mirsad würden sich gerne ein wenig Taschengeld dazuverdienen. Else Meyer und Gisela Schulten hätten ab und zu gerne ein wenig Hilfe im Alltag. Was liegt da also näher, als Jung und Alt zusammenzubringen?
Um den reibungslosen Ablauf dieser Treffen kümmern sich ehrenamtlich Rotraud Meyer, Heidrun Römer, Hugo Bechter sowie Winfried Dammann. Gerade erst hat sich eine ältere Dame bei Rotraud Meyer in der Agentur für Ehrenamt registriert und angegeben, wobei sie Hilfe benötigt. Nun liegt es bei der „Vermittlerin“, die passenden Jugendlichen anzusprechen und den Erstkontakt herzustellen.  

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Altstadt: Kanaluferpromenade am Freitag freigegeben

Das Tiefbauamt der Stadt hat am Freitag die neu gestaltete Kanaluferpromenade unterhalb des Einkaufscenters Mercaden freigegeben. Der tiefer liegende Betriebsweg des Wasser- und Schifffahrtsamtes unmittelbar am Kanal ist nun von hier aus ebenfalls wieder zu erreichen und auch die Mercaden sind von dieser Seite aus zugänglich.

Wenn das Wetter hält, was die Prognose für Samstag verspricht, bietet sich die Promenade sicherlich zu schönen Adventsspaziergängen an, um die neue Perspektive zu erkunden. Restarbeiten sind hier noch erforderlich.

Die Arbeiten für den Anschluss der Hochstadenbrücke laufen nach Plan. Die noch fehlenden Brückentafeln sollen im Februar geliefert werden.

2016 von Martina Jansen

Rap-Kurs in der Gesamtschule Wulfen

„Rapmusik ist eine der einflussreichsten Musikrichtungen unserer Zeit und hat seit ihrer Entstehung weltweit eine literarische Revolution entfacht“, sagt Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule Wulfen.
Oft sei unbemerkt geblieben, dass es sich bei Raptexten um lyrische Texte handelt, so Twittenhoff weiter. Gemeinsam mit der Kulturagentin Ariane Schön wurden Bülent Demirtas, Rapper und Poetry Slammer aus Dorsten, und Johannes Schepp, ebenfalls Rapper, aber auch Musikproduzent und Coach aus Mülheim, nach Wulfen eingeladen. Hier, in der Kulturschule der Stadt Dorsten, erlernen bei ihnen jeden Donnerstag interessierte Schüler die Kunst des Rappens.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Vertragsunterzeichnung: Freie Träger schließen Kontrakt mit der Stadt Dorsten

Nachdem der Rat der Stadt Dorsten am Mittwoch einstimmig das Vertragswerk zum Kontraktmanagement 2017 zwischen dem öffentlichen und den freien Trägern der Jugendhilfe beschlossen hatte, erfolgte am Tag darauf im Großen Sitzungssaal des Rathauses die Unterzeichnung der neuen Verträge.

Die Verwaltung hatte in den vergangenen sechs Monaten intensive Verhandlungen mit den freien Jugendhilfeträgern geführt, damit das bisherige Kontraktmanagement, das zum 31.12.2016 ausläuft, ohne Verzögerung weitergeführt werden kann.

Insgesamt beteiligen sich 13 freie Träger am neuen Kontraktmanagement, die zukünftig in den vier Standorten Wulfen, Holsterhausen, Hervest und Altstadt zusammenarbeiten wollen.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen

Kleine Weihnachtsfeier im LEO

Zu einer kleinen Weihnachtsfeier mit Getränken, Falafel, Nüssen, Clementinen, Äpfeln, Musik, Geschichten und Gesprächen lädt die Caritas zusammen mit dem Dorstener Integrationsforum alle Dorstener Bürger ins LEO ein.

Freitag, 16.12.2016, 18.30 – 20.30 Uhr

Fürst-Leopold-Str. 70
46284 Dorsten –Hervest

Der Eintritt ist frei.

2016 von Martina Jansen

Aktuell wie eh und je: Märchen

Junge Schüler der GSW lauschen den Erzählungen von Andre Wülfing

Durch die Zusammenarbeit mit der Kulturagentin Ariane Schön wurde dem 5. Jahrgang der Gesamtschule Wulfen eine märchenhafte Unterrichtsstunde ermöglicht.
„Einen Tag lang war André Wülfing, Geschichtenerzähler, Schauspieler und Regisseur am Consol Theater in Gelsenkirchen, zu Gast in der Gesamtschule Wulfen“, freute sich Schulleiter Hermann Twittenhoff über den redegewandten Besucher. In drei einstündigen Veranstaltungen erzählte er vor jeweils zwei Klassen des 5. Jahrgangs in den Räumlichkeiten der BiBi am See Märchen aus aller Welt.

Weiterlesen …

2016 von Martina Jansen