Lesegeschichten

Heute treffe ich Michaela Höhse

Die Verwaltungsangestellte schenkt jedem Besucher ein Lächeln

Wer auch immer im Gemeinschaftshaus Wulfen Kurse bucht, eine Vorstellung besucht oder sich einen Flohmarkttisch bestellen möchte, kommt an Michaela Höhse nicht vorbei. Geduldig und immer lächelnd – so kennen sie die Besucher und auch so habe auch ich Michaela Höhse immer angetroffen.

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Die Bühne ist ihr Zuhause

Camila Scholtbach, das chilenische Energiebündel, lebt ihren Traum

Was die 33-Jährige auf sich genommen hat, um sich ihren Traum vom Tanzen zu erfüllen, das ist schon beeindruckend. Und nun hat sie ihr Weg von Chile über Essen als Tanzlehrerin nach Wulfen geführt.

Weiterlesen …

2019 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Weihnachten im fremden Land

Wie erleben Flüchtlinge in Dorsten die Weihnachtszeit?

Die Vorfreude auf Weihnachten wird bei uns bereits in der Adventszeit sichtbar. Die Innenstädte sind festlich beleuchtet, Weihnachtsmärkte laden zum Bummeln ein und in den weihnachtlich dekorierten Wohnungen riecht es nach Zimt, Orange und Tannennadeln. Diese Zeit ist etwas Besonderes und hat für Christen ihren Höhepunkt am Heiligen Abend, dem Tag der Geburt Jesu.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Lippe-Biber-Bande

Spielerisch auf den Spuren von Dorsten - ein Projekt des Orts- und Heimatvereins Dorsten

Dorsten. Ein Rumms lässt Biberdame Tinchen, auch bekannt als Frau von Lippe, aufschrecken. Sie hatte geglaubt, eine gute Baumfällerin zu sein. Doch die Blechmänner fällen Bäume in Windeseile, errichten einen Wall, größer als der Biberbau. Die Römer sind in Dorsten einmarschiert. In der Ich-Perspektive hält Protagonistin Frau von Lippe ihre Abenteuer mit ihrem Bruder Flo und Oskar fest.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Stressfreie Weihnachten

In diesem Jahr geht es in den Urlaub

„Los, los, beeilt euch“, rufe ich genervt meinen beiden Halbwüchsigen zu, „das Taxi kommt jeden Moment!“ Dabei bin ich selbst noch nicht fertig. Tausend Sachen fallen mir plötzlich ein, die noch erledigt werden müssen: Herd kontrollieren, überall die Stecker der elektrischen Haushaltsgeräte ziehen, Wasser abdrehen, Notfallnummern hinterlegen. Nur der Herr des Hauses hat die Ruhe weg und sieht sich noch in aller Ruhe die Nachrichten an.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)