Lesegeschichten

Geht nicht, gibt’s nicht

Lasergravur Lembeck macht die ausgefallensten Wünsche wahr

Gläser, Tassen und Schmuck gravieren, kann theoretisch jeder. Wenn es jedoch um Fußballschuhe, Champagnerflaschen, filigranste Dekorationen oder Briefumschläge geht, sind wahre Experten gefragt. So wie Ralf Wissusek und sein Freund Andreas von der Lasergravur-Lembeck. Mit ihrem Lasersystem bringen sie die verrücktesten Ideen auf Papier – oder Holz, Glas, Metall, Stoff, Keramik, Beton, Glitzerfolie und vieles, vieles mehr. Damit haben sie ein kreisweites Monopol, das Kunden aus allen Branchen anlockt.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Kastike & Makkara – Wurst & Soße

Die Currywurst – ein Klassiker neu definiert

Bei der typischen Ruhrpott-Currywurst scheiden sich die Geister und Geschmäcker. Von „War so, ist so, bleibt so“ über „Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht“ bis zu „Probieren geht über Studieren“, sind alle möglichen Meinungen vertreten. Zu welcher Fraktion gehören Sie?

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Europas bestes Wendler-Double kommt aus Dorsten

Aussehen wie „der Wendler“ – Fluch oder Segen?

Für Holger Kraus ist es ein Segen, verdient er doch damit sein Geld. Damit aber nicht genug, er hat auch dieselbe Tonlage wie Schlagersänger Michael Wendler und ist daher ein gern gebuchter Gast auf Stadtfesten und in Diskotheken.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Steckbrief Stefanie Strauß

Name: Stefanie Strauß
Geburtstag: Jahrgang 1947
Beruf: Koordinatorin für Kunst und Garten
Geburtsort: Bad Grund/Harz, aufgewachsen in Duisburg Rheinhausen Wohnort: Dortmund
Lieblingsort: Gasometer in Oberhausen
Lieblingsprojekt: Heilpflanzengarten beim „Tatort Paderborn“
Lieblingsblume: Phlox
Lieblingsgemüse: Auberginen, Tomaten

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Großes Benefiz-Konzert des „Lions Club Dorsten-Hanse“

Vier Dorstener Chöre treten ohne Gage auf

Der Lions Club Dorsten-Hanse hat schon immer Spuren hinterlassen. Sei es mit der Aktion „Kein Kind ohne Mahlzeit“ im Jahre 2008, der Sammelaktion für gebrauchte Brillen für Menschen in Afrika oder Südamerika oder die Unterstützung des ambulantes Hospizdienstes sowie die Förderung der „Begegnungs- und Beratungsstelle Tagesstätte für psychisch belastete und kranke Menschen“ – der Club setzt sich seit Jahren dafür ein, Menschen, die Hilfe benötigen, diese auch (finanziell) zukommen zu lassen. Auch dieses Jahr werden die Löwen wieder Spuren hinterlassen und zwar musikalisch.

Weiterlesen …

2018 von Martina Jansen (Kommentare: 0)