Heute treffe ich …

Heute treffe ich Gregor Preis, Trommler aus Leidenschaft

„Ein Leben ohne die Musik kann ich mir nicht vorstellen.“

Mit seinem Vornamen kann der 65-Jährige voll und ganz zufrieden sein. Er verdankt ihn seiner Mutter, die für ihr Leben gerne Gregorianische Kirchenmusik hörte. Ihrer Fantasie, lieber Leser, liebe Leserin, bleibt es jetzt selber überlassen, wie Gregor Preis heißen könnte, wäre seine Mutter ein Opern- oder Rockfan gewesen.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Heute treffe ich Thomas Hein, Firmeninhaber, Langstreckenläufer und engagierter, ehrenamtlich tätiger Bürger Dorstens

Ich habe es nicht ausprobiert, aber hätte ich Passanten auf dem Dorstener Marktplatz gefragt, was ihnen zu „Thomas Hein“ einfällt, dann wären sicherlich die Begriffe „Bierbörse“ „Eislaufbahn“ und „Altstadtfest“ gefallen.

Womit sie auch recht haben, denn fast alle jährlich stattfindenden großen Stadtfeste entstammen der Planung von Thomas Hein und seinem Team.
Sicher denken jetzt einige Leser: „Hat er ja auch schließlich gelernt“. Falsch! Hat er nicht!

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen (Kommentare: 0)

Hans-Jürgen Gromann, Leiter des Gospelchores Swinging Church, der dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert

Durch die offene Tür des Pfarrsaals dringen zahleiche lebhafte Stimmen, 55 Sänger und Sängerinnen der 90 aktiven Chormitglieder haben sich zur Probe eingefunden.

Hier, in St. Marien, treffe ich heute Hans-Jürgen Gromann, seines Zeichens Chorleiter des Gospelchors Swinging Church.
Die Stimmung im Chor ist fröhlich und entspannt, was sicherlich auch am Chorleiter liegt. Der 47-Jährige leitet die Chorprobe souverän, aber dennoch immer wieder mit einem lustigen Spruch auf den Lippen.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Elena Woronow, werdende Drillingsmutter

„Herzlichen Glückwunsch, Sie sind schwanger!“

Dieser Satz verändert das Leben jeder Frau – bei Elena Woronow jedoch gleich dreifach. Nicht nacheinander, nein gleichzeitig. Elena Woronow erwartet Ende Mai, spätestens jedoch Anfang Juni Drillinge. Ich besuche die werdende Drillingsmutter Zuhause in Holsterhausen. Ihr geht es gut, sie sieht gut aus und sie strahlt.

In jeder Woche während ihrer Schwangerschaft fuhr die werdende Mutter ins benachbarte Datteln, um die Entwicklung der drei Ungeborenen überprüfen zu lassen. Jetzt wird sie in der 31. Schwangerschaftswoche dort stationär aufgenommen und bleibt bis zur Entbindung.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen

Rosi Soggeberg, eine Künstlerin mit großem Herz für Kinder

SOGGEBERG – das bunte Namenschild an der Tür zeigt mir, dass ich hier richtig bin.

Beim Eintritt in den Garten fallen mir sofort die Werke der Hervester Künstlerin ins Auge. Hier werden im Winter die Vögel am Vogelhaus à la „Hundertwasser“ gefüttert, am Ende des Gartens weist ein pinkfarbiges Bild auf den Hühnerstall hin und am Eingang zieren diverse Kunstwerke „Rosis pinke Ecke“. Überall gibt es etwas zu entdecken – ein langweiliger Garten sieht anders aus.

Weiterlesen …

2017 von Martina Jansen